Produzenten
&
Remixer
xxxx Christian Fleps war bereits Produzent der Natural Born Hippies, von Jimmy Somerville und Phil Barnes.
xx
Der F.A.F.Mix von Forever Young stammt von der Band Eskimos & Egypt aus Manchester, welche früher (1997) oft mit The Prodigy verglichen wurden.
xx
Mark J. Stagg (Staggman) ist Produzent aus Manchester und arbeitete bereits mit Björk, Think about Mutation und Rammstein zusammen.
xx
Paul van Dyk ist vielen sicherlich bereits als Techno-DJ bekannt. Er remixte aber u.a. auch bereits U2, Sven Väth, Jam & Spoon und Rammstein. Der gebürtige Eisenhüttenstädter wuchs in Berlin auf und begann nach der Wende 1991 seine ersten eigenen Veröffentlichungen auf den Markt zu bringen.
xx
Lloyd Mix: ...?
xx
Saunaclub ist ein Projekt, welches nach der Auflösung von Selig existiert. Seit 2000 besteht es nur noch aus DJ Egg.Er lieferte u.a. Remixe für Echt, Knorkator, Phillip Boa, Smudo und Such a Surge.
Roland Spremberg machte sich bereits als Co-Produzent von a-ha einen Namen und lieferte zuletzt einen Mix von Rosenstolz’ „Kinder der Nacht“.
xx

Josè Alvarez-Brill ist Produzent namhafter elektronischer Bands. Die bekanntesten wären De/Vision, Wolfsheim, 
Beborn Beton und No Comment.
Der Rewarped Mix von „Romeos“ stammt von Warp 8 – bekannt als Produzent von Joachim Witt und H-Blockx.
xx
xxxx
Mark Plati ist New Yorker Produzent und Remixer (David Bowie, Jeremy Days, Mory Kante, Dee-Lite...)xx
De-Phazz alias Pit Baumgartner brachte seit 1997 3 Alben heraus und entwickelte sich vom Single-Interpreten zur Band. Sein Stil reicht von Bub, Jazz, Soul bis zu Latin. Er mixte auch „Velvet“ von a-ha.
xx
Georg Kaleeve ist eigentlich bekannter für rockigere Mixe der 
xxx
Eiffel 65 sind 3 Musiker aus Italien (Maurizio Lobina, Gabry Ponte und Jeffrey Jey) und lieferten 1999 den Nr-1-Hit „Blue“ und wurden damit neben Cher stilbildend für diese Art Europop.
Guano Apes, Vivid oder Subway to Sally. Aktuell war er als Produzent von De/Visions neuestem Album „Two“ tätig.xx  
   (Quelle: ICS August-Dezember 2001)